Oberstetter Nachtumzug – Immer wieder eine Erfolgsnummer

…zur großen Bildergalerie geht’s hier!

Der Nachtumzug in Oberstetten war auch in diesem Jahr wieder ein starker Anziehungsmagnet.  Das gilt sowohl für die mehr als 1000 Teilnehmer des Umzugs, die bis aus Schwabmünchen kamen, als auch für die vielen Gäste, die trotz des erwarteten Regens mit dem Auto oder auch zu Fuß gekommen waren.

Und die Besucher wurden nicht enttäuscht. Unter den 34 Gruppen, die sich vom Eichberg Richtung Schützenhaus durch den Ort schoben, waren viele Hingucker. Tolle Kostüme, wie die der Paradiesvögel um Klara Berger und Irmi Wiest, originell freche Ideen, wie der Table Dance Wagen von Wolfgang Wiest und Martin Göppel, bei dem das „A’schaffa“  eine ganz neue Bedeutung bekam, oder auch der Wagen von Hans Gerner mit seiner fast schon politischen Aussage zu Trump und der Mexico Mauer.  Die Motorradfreunde Geier feiern ab jetzt mit ihrem „mobilem Weihnachtsmarkt“ das ganze Jahr Weihnachten und die Eichbühl-Erlenmooser Männertanzgruppe hört hoffentlich nicht auf zu tanzen, bevor die Fasnet dies Jahr zu Ende ist.

Angeführt wurde der Umzug von dem Fanfahrenzug  Edenbachen und dann ging es auch gleich schon mit den kleinsten, den Oberstetter Buba, los. Sie schienen mit ihren Spielzeugtraktoren eine ernstzunehmende Konkurrenz zur Firma Krumm zu sein. Närrische Nachwuchstalente folgten auf dem Fuß; die Eichberghexen um Patrick Volk schafften es immer wieder Besucher in ihren Narrenkäfig zu zerren. Zwischen ihnen und Krumms Wagen mit der gigantischen Farm und vielfältigem Getier  sorgte der Schalmeienzug Ellwangen für gute Stimmung. Überhaupt war der Umzug mit vielen tollen Musikgruppen, wie der Musikkapelle Erlenmoos, Fanfaren, Schalmaien und Gugga-Musik durchsetzt. Erstmalig waren unter den fünf Maskengruppen auch die Kuhhausener KGO vertreten. Sie haben den kleinen Bruder „Nachtumzug Oberstetten“ tatkräftig unterstützt und u.a. den Umzug mit Fackeln begleitet. Moderiert wurde das Ganze witzig und humorvoll von Manni Allgaier und Frank Schmid von der Narrenzunft Reinstetten, die auch schon 2014 ihr Publikum begeistert hatten.

Nach dem Umzug ging die Party weiter. Bis in die Morgenstunden wurde in den vielen kleinen und großen Veranstaltungsorten gefeiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.